Blog

Wiederholungsgefahr

, geschrieben von:

In einschlägigen Sexforen liest man in den Berichten oft von "Wiederholungsgefahr". Ein in Prozent angegebener Wert soll verdeutlichen, wie hoch der Schreiber die Chance sieht, eine Dame wieder zu besuchen. Man könnte es auch als Zufriedenheitsbarometer bezeichnen. Wobei... nicht nur. Ich erlaube mir einige Gedanken hierzu aus eigenen Erlebnissen niederzuschreiben.

Persönlich mag ich Abwechslung. Und ich mag auch positive Ueberraschungen. Beides ist eher nicht gegeben, wenn man die gleiche Dame mehrfach besucht. Oft ist es doch so, dass das Erlebnis bei einem zweiten oder gar dritten Besuch zwar gleichermassen gut aber auch recht identisch mit dem ersten Besuch war. Für mich muss also ein gutes Erlebnis nicht zwingend bedeuten, dass ich eine Dame wieder besuchen werde. Es gibt aber bestimmt auch viele Massagefreunde, die gar nicht unbedingt das Unerwartete suchen. Und für diese mag dieser "Wiederholungsfaktor" durchaus eine grosse Relevanz haben. Man weiss, was man bekommt und geht somit wieder hin. Und zugegeben: Auch ich habe nicht immer Lust ein neues Angebot auszuprobieren sondern gehe manchmal einfach auf "Nummer sicher". Ich gehe dahin, wo man weiss, dass man nicht enttäuscht wird. Nicht denken, einfach abschalten.

Wo nun aber die kreative und geschäftstüchtige Masseurin ansetzen kann ist genau dort, wo es darum geht einem wiederkehrenden Gast den individuell passenden Service zu bieten. Hier ist Spitzenfingergefühl gefragt um herauszufinden, weshalb jemand ein zweites oder gar drittes Mal wieder kommt. Ist es einfach der Massageablauf, der einem gefällt? Oder ist es das gesamte Paket wie Masseurin, Einrichtung, Düfte, Parkplatz, ...? Es mag für die Masseurin nämlich durchaus Sinn ergeben, den Massageablauf jeweils leicht zu ändern und nicht jedes Mal exakt gleich zu gestalten. Auch wer nicht unbedingt auf Abwechslung steht ist eventuell nach dem dritten oder vierten Besuch ein paar Variationen nicht abgeneigt. Bei mir ist definitiv das Feuer draussen, wenn ich nach drei Besuchen immer exakt das gleiche Erlebnis habe.

Weitere Blogeinträge

Russische Massage (04.11.2018)
 
Spass mit der Prostata (01.08.2018)
 
"Du bist hier falsch" (29.03.2018)
 
Welcome 2018 (05.01.2018)
 
Die passive Rolle einnehmen (11.10.2017)
 
Top 10 Indikatoren, dass es kein Happy End gibt (25.07.2017)
 
Massagesuche in Malaga (26.04.2017)
 
Massage123 ist auch international (12.01.2017)
 
Alt oder Jung? (23.10.2016)
 
Mit dem Vollinserat voll voraus! (31.07.2016)
 
Massagesuche in Singapur (24.04.2016)
 
Paar-Massage, zwischen Tücken und Lust (22.02.2016)
 
Marokko, Hamam und Entspannung (06.12.2015)
 
Massage123 in neuem Design (02.11.2015)
 
Das Mysterium Thai-Massage (04.08.2015)
 
Von und für Frauen, von und für Männer (02.04.2015)
 
Und es wird 2015... (05.01.2015)
 
Fetisch meets Massage (27.10.2014)
 
Eine Nuru Massage, wurde ja mal Zeit! (16.08.2014)
 
Fussball WM und Tantra (08.06.2014)
 
Neu: Das Werbekonto für Publicity (07.04.2014)
 
Massagesuche in den USA (09.02.2014)
 
Willkommen im Jahr 2014 (02.01.2014)
 
Massagesuche in Hong Kong (14.09.2013)
 
Der ruhige Schlussgriff (29.06.2013)
 
Werben mit einem Kleininserat (25.05.2013)
 
Ortsangabe, liebe Damen. (02.05.2013)
 
Die zelebrierte Ejakulation (10.03.2013)
 
Identität, liebe Damen. (10.02.2013)
 
Adios 2012, ein Rückblick (23.12.2012)
 
Wie suche ich ein passendes Angebot? (13.10.2012)
 
Die abgewürgte Ejakulation (08.09.2012)
 
Das Schöne am komplett passiv zu sein... (18.05.2012)
 
Der faire Preis der Entspannung (26.02.2012)
 
Die Technik macht die Musik... (14.12.2011)
 
Das Geheimnis des erotischen Knisterns... (08.10.2011)
 
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold (14.08.2011)
 
Wie sexy soll die Masseurin angezogen sein? (20.05.2011)
 
Wo ist das ultimative Verwöhnprogramm? (30.01.2011)
 
Die unerwartet erotische Massage (02.10.2010)
 
Das erste Mal... (29.08.2010)
 
Jetzt wird gebloggt... (28.08.2010)